Sonnabend und Sonntag

Der nicht abreißende Autostrom am Sonnabend läßt vermuten, dass die Schätzung der Gäste über 10000 stimmen kann. Um 13.00Uhr haben wir jedenfalls den alten Feuerwehrhänger an die Sude gebracht und die Pumpe einsatzbereit gemacht. Zu dieser Zeit ist die Sudenwiese schon gerammelt voll. Ab 20 Uhr hat die Feuerwehr Bereitschaft auf dem Platz und nutzt die Zeit nebenbei, um sich die Dekorationen und die verschiedenen Angeboten anzusehen. Natürlich sind viele andere Kuhstorfer und Hagenow- Heider mit von der Partie

Einige der Gäste baden schon im Fluss

Gegen 22 Uhr beginnt die Musik mit einem Programm mit Feuerakrobatik.

Angezündete, überdimensionale Ohrsticks werden zu extatischer Musik wie wild umhergewirbelt. In der Dunkelheit wirkt das natürlich sehr und kommt gut an.

Hier ein klarer Beweis dafür, dass die Gäste aus nah und fern, ob groß ob klein angereist waren.

....hier noch mehr Gäste - die kennen wir doch!!!

Tolle Dekorationen auf dem ganzen Platz

... auch Ungeziefer

Der Morgen danach für die Feuerwehrleute. Glücklicherweise war kein Einsatz nötig.

Und die Goa-Party (sanen) auch morgens um acht immer noch am Tanzen!

Auf dem Platz waren auch jede Menge Hunde, von denen einige morgens schon baden wollten.

Das war SHIVAMOON 2003 in Kuhstorf

Beeindruckend, dass man mit dieser Party Menschen aus halb Europa in so ein kleines Nest locken kann. Für mich bleibt die Frage was daran so attraktiv ist, auf einem Acker und einer Wiese zu Zelten, monotoner Musik zu lauschen und einen Joint zu rauchen. Geht das nicht im kleineren Kreis, näher bei zu Hause.
Scheinbar nicht, andere fahren halt zum Formel eins oder Hochseeangeln.
Die Lautstärke hielt sich nach meinem Empfinden in Grenzen, konnte gut schlafen. Andere Dorfbewohner behaupten das Gegenteil. Werden die Organisatoren es schaffen, die Tonnen von Müll auch wirklich zu beseitigen, auch das was im Waldrand gelandet ist?
Die Jäger fragen, ob jemals wieder Wild dort auftaucht - bestimmt.
Zur Vermeidung künftiger Goaparties soll auf dem Mörderberg ja nun auch eine Art Naturschutzgebiet eingerichtet werden. Ob das so eine gute Idee ist. Bald besteht Deutschland nur noch aus Autobahnen und Naturschutzgebieten. Was ist mit Menschenschutz?
Okay, Goa Fans from all over Europe you are welcome in Kuhstorf again in 2004
(mitiku)

 

DONNERSTAG

geflecht1.jpg

Heute Abend, am Donnerstag, ist es immer noch sehr heiss, deshalb nehme ich den alten Trecker  meines Vaters, um nach den Vorbereitungen für  SHIVAMOON zu schauen. Schon von weitem kann man erkennen, dass viele Fahrzeuge und Zelte hinzu gekommen sind. Wege und Parkplätze sind  markiert und ausgewiesen. Bühnen und Dancefloors sind schon fast vollständig aufgebaut. Wieder treffe ich Jan, den Chef, wieder ist er sehr beschäftigt, die nötigen Informationen zu geben und alle einzuweisen. Wie alle die ich treffe, ist er sehr freundlich und meine Rundfahrt mit dem Trecker scheint keinen zu stören.  Ich werde auch nach der Stimmung im Dorf befragt und kann nur sagen, dass es wohl geteilte Meinungen über die Art der Party und die Lautstärke geben wird.
Ich komme mit zwei Mädchen ins Gespräch, die schwarze Holzrahmen mit leuchtfarbener Wolle umgarnen. Sieht sehr schön aus und wird nachts mit Schwarzlicht angeleuchtet, so dass es einen schönen fluoreszierenden Effekt gibt. (Einige kennen diese Wolle noch aus den 70ern als man sie in Pulloverform aus benachbarten Freundesland Polen besorgte). Na jedenfalls diese Mädchen sind öfter auf Goaparties und schätzen es sehr, dass es friedliche Feste gut gelaunter Leute sind. Diese Parties snd in ganz Europa und viele der angereisten Teilnehmer sind bei fast jeder dabei. Nummernschilder habe ich aus ganz Deutscland gesehen und aus Italien, Holland, Polen, Spanienen und und....
Viele Kuhstorfer werden die schöne Stelle am Mörderberg nicht kennen. Dort sind schöne Wiesen, eine davon in einer kleinen Waldlichtung. Sehr günstig auch die nur wenige Meter entfernte SUDE, die als Badestelle und Wasserspender für die Duschanlage dient.
Unbedingt zu erwähnen ist das exotische Angebot an Waren und Speisen, das dort von den Leuten verkauft wird.  Gibt´s nicht überall im Laden.
Ich wünsch jedenfalls allen, die dort feiern wollen viel Spaß und den Kuhstorfern die nötige Toleranz, die erhöhte Lautstärke von Freitag bis Sonntag zu ertragen. Feiert doch einfach mit. Eingeladen seid Ihr ja. (mitiku)

 

DIENSTAG

Kuhstorf goes SHIVA MOON
Seit einigen Jahren wird es im Sommer laut in unserer Gegend. Anhänger von Goa oder Shiva Moon Parties feiern auf den Wiesen und Feldern in unserer Gegend. Zuletzt in Bresegard und Strohkirchen. Einige Tausend Jugendliche und jung gebliebene tanzen zu lauter Musik, die den Mecklenburger Dorfbewohnern doch eher fremd ist. Natürlich stört es beim Schlafen, was die Sache nicht ganz unumstritten macht. Außerdem halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Drogen im Spiel sein könnten. Wer weiß...? Damit nicht alle selbst auf die Wiesen am "Mörderberg" müssen, habe ich am Dienstag schon mal nach den Vorbereitungen geschaut und  Jan, den Veranstalter getroffen. Wegen der Unmengen an Genehmigungen, war man dort sehr bemüht, alle Vorschriften einzuhalten. Park- und Feierplätze (dancefloors) wurden abgesteckt und aufgebaut. Nach meinem Eindruck von ganz normalen jungen Leuten, die weder ein Messer zwischen den Zähnen hatten noch einen Joint. Ich werde immer mal hinschauen und auch Bilder machen und mit der Feuerwehr bin ich sowieso da. (mitiku)